SBB Euro City Züge durch Sihltal

etr 610 SBB
ETR 610

Am zweiten April Wochenende verkehrten die Internationalen Eurocity Züge von Zürich nach Milano über das Zürcher Sihltal. Am besagten Wochenende 11. und 12. April waren wegen Bauarbeiten auf der einspurigen Linie über Horgen Oberdorf gesperrte. Für den Regionalverkehr wurde ein Bahnersatz eingerichtet. Den Fernverkehr wurde mit Abweichendem Fahrplan umgeleitet.

Umleitung-Konzept Fernverkehr

  • Die IR und ICN Züge von und ins Tessin verkehrten über die Aargauische Südbahn via Wohlen. Die Züge verlieren Zürich bereits zu Minute ..:46 den Hauptbahnhof um dann rechtzeitig ab Arth Goldau die fahrt wie gewohnt fortsetzten zu können. Auf der Rückfahrt vom Süden treffen die Züge mit einer Verspätung von rund 23 Minuten in den Limmatstadt ein.
  • Die internationalen Euro City Züge nach Milano Centrale, verkehrten rund eine halb Stunde früher ab dem Zürcher Hauptbahnhof ab Minute 04, diese Züge wurden via Sihltal umgeleitet. Die sehr verspätungsanfälligen Züge aus den Süden hatten jeweils eine Ankunftverspätung in Zürich von rund 16 Minuten wegen der Umleitung.
  • Die Luzerner IR Züge fehlen zwischen Baar und Zürich aus, dafür verkehrte ein Shuttle Zug zwischen Zürich und Rotkreuz mit Anschluss nach Luzern.

Auch das Nachtnetz war betroffen

Auch die Nachtschwärmer mussten eine Umleitung in Kauf nehmen, der Nacht RE zwischen Zürich und Luzern verkehrte auch über die Strecke Sihltalbahn Strecke der SZU.

Euro City Züge im Sihltal

Knapp zwei Tage wurde die teilweise einspurige und mit engen Kurven gebaute Sihltalbahn der SZU zur Internationalen Transitbahnlinie. Die Euro City Züge nach Mailand wurden über das beschauliche Sihltal umgeleitet. Die Internationalen Schnellzüge verlieren den Zürcher Hauptbahnhof nicht wie gewohnt durch den Zimmerbergtunnel Richtung Thalwil sonder verkehrten auf der alten Strecke nach Zürich Wiedikon, dort benützen die Züge die Verbindungslinie nach Zürich Giesshübel und dann weiter Sihl aufwärts Richtung Sihlbrugg, dort erreichten die Züge wieder ihren gewohnte Strecke.

Grosses Mediales Ereignis

Umleitungen von Euro City Zügen sind nichts außergewöhnliches meisten werden diese einfach über eine andere Hauptlinie umgeleitet. Aber letztes Wochenende wurden die Euro City Züge nach Milano eben nicht via andere Hauptlinie umgeleitet, sondern über eine Nebenlinie, die ersthoch eine Privatbahn ist. Gut mit dem Liberalisierung im Eisenbahnwesen in Europa auch nicht so außergewöhnlich das eine Staatsbahn auf Geleisen einer Privatbahn verkehrt.

Doch es gibt weitere Gründe warum es so aussergewöhnlich ist via SZU zu verkehren. Die Verbindungslinie von Zürich Wiedikon nach Zürich Giesshübel wird normalerweise nur von Güter und Dienstzügen befahren.

Seit Dezember 2006 verkehren auf dem Abschnitt Sihlwald, Sihlbrugg keine Personenzüge mehr, die Stadtion Silhlbrugg wurde vor wenigen Jahren auch von den SBB zur Dienststation herabgestuft und den Personenverkehr dort gänzlich eingestellt. Sihlbrugg Station kann durch ein Ersatzbuslinie zeitweise weiterhin erreicht werden.

Darum ist es nicht verwunderlich das die Media über dieses Ereignis berichten haben, wann verkehrt schon ein Euro City Zug über eine eingestellte S-Bahn Linie?

Ein paar Bilder

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*