ÖV entlasten dank späterer Schulbeginn

S.Bahn am Bahnhof
holzijue / Pixabay

Im Kanton Bern wird diskutiert ob der Schulbeginn am Morgen bei höheren Stufen später beginnen soll. Dazu sollen mit allen Betroffenen über die Auswirkungen diskutiert werden.

Ist es wirklich so einfach die Schüler später in die Schule zu schicken und die Kapazitätsprobleme sind gelöst? Wohl kaum, zumindest nicht grundsätzlich dies kann auf Einzelnen Linien der fall sein, wo grosse Schülermassen zwischen 7 und 8 Uhr am Morgen zu befördern sind.

Wird das Problem vom Morgen nicht einfach in den späten Nachmittag oder frühen Abend verschoben, den der Stoßverkehr ist je nach Region auch noch um Halb Sieben am Abend am laufen wenn dann die Schüler auch nach Hause wollen und ihr poetisierendes Verhalten die Mitreisenden an den Wahnsinn bringen weis ich nicht ob es so geschickt ist dies zu machen.

Was ist mit den Vereinen?

Einige Jugendlichen gehen nach der Schule in den Sportverein, so sind sie untergleichaltrigen aber gleichzeitig auch unter Aufsicht und hängen nicht einfach in der Stadt herum. Wenn die schule eine oder gar zwei Stunden später endet werden die Vereine einige Mitglieder verlieren. Einfach das Training in die Abendstunden zu schieben kann auch schwierig sein, wenn dann die Erwachsenen schon auf dem Platz sind.

Kürzere Mittagspause

Sicherlich ist nachzudenken ob die Mittagspause zu kürzen, natürlich müsste dann in der Schule ein Verpflegungsangebot bereitgestellt werden so das die Mittagspause auf eine Stunde reduziert werden kann. So mache Schule wird sehr grosse schwirkeiten haben wenn sie für ihre Schüler eine Mensa mit gesunden Essen anbieten müsste.

ÖV entlasten: Heisst kosten sparren

In der Theorie ist es mir möglich die Menschenmasse gleichmässig über den Tag zu verteilen, was in der Praxis meist nicht möglich sein wird. Angenommen eine Bahn muss am Morgen um 7 Uhr etwa einen Zusatz Zug anbieten weil das Platzangebot nicht ausreicht. für diesen Kurs muss extra eine Komposition bereitgestellt werden die zwar nur während der Schulzeit verkehrt aber doch einiges an Fixkosten im Jahr bringt. Auch wenn es altes Rollmaterial ist, das in den Normalen Zügen nicht mehr eingesetzt wird und längst in der Buchhaltung abgeschrieben ist muss es unterhalten werden.

Der spaar Effekt kann erst kommen wenn die Schüler zwischen acht und neu Uhr befördert werden müssen wenn die normalen Züge langsam wieder Platz haben. Das kann je nach Linie sehr unterschiedlich sein wird, versteht sich wohl von selbst nicht jede Linie hat gleichviel Pendler.

Durch diese Maßnahme kann eine Zugskomposition eingespart werden, was sicherlich ein paar Franken Einsparung bringt.

Nicht Flächendenkend

Um wirklich den ÖV zu entlasten sollte man diese Maßnahmen nur punktuell anwenden. In machen Regionen bringt es viel mehr der Verkehr zusammenzufassen das man mit wenigen fahren alle Passagiere befördern kann damit es Wirtschaftlich ist. Bei anderen Linien kann es ein späterer Schulbeginn eine ÖV Entlastung bringen.

Über admin-bahn 39 Artikel
Felix Meier, Webmaster

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*