Hilft Bahnstreiks den Fernbuslinien?

Flixbus auf der Autobahn
SofiLayla / Pixabay

Bei deutschen Eisenbahngesellschaften wird in Regelmäßigen abständen gestreikt. Wenn es nicht eine Privatbahn ist die gerade bestreikt wird ist ist die Deutsche Bahn. wenn beim größten Bahnunternehmen eines Landes Gestreikt wird hat es natürlich grössere Auswirkungen wie wenn “nur” eine kleine Bimmelbahn bestreikt wird.

Durch die regelmässigen Streiks bei der DB wo tausende Passagiere auf den Bahnhöfen stehen gelassen werden oder zumindest dank Not Fahrplänen verspätet an ihr ziel gelangen. Suchen immer mehr Preisende nach eine alternative wie sie Pünktlich an ihr Reiseziel gelangen.

Da in Deutschland Fernbuslinien von meist Privaten Anbieter bestehen, weichen viele Fernreisende auf diese Fernbuslinien aus. Die Gewerkschaften und die Deutsche Bahn helfen somit durch den Arbeitskampf den Fernbuslinien zu mehr Marktanteil. Jetzt reservieren wohl auch ausgesprochene Bahnfans einen Platz in einem Fernbus weil sie keine alternative dazu haben. Jetzt ist die Frage ob alle Passagiere die von der bahn und den Gewerkschaften auf den Bus gezwungen wurde wieder zurück zur Bahn kommen?

Die Berufspendler sind auf ein zuverlässiges Verkehrssystem angewiesen um tag Täglich zur Arbeit zu fahren. Wenn regelmässig ein Verkehrsunternehmen bestreikt wird suchen sich diese Passagiere eine alternative, z.B. Fahrgemeinschaften mit dem Arbeitskollegen oder kaufen sich ein Auto und stehen zwar Täglich im Stau der irgend wie doch wieder Berechenbarerer ist wie eine Deutsche Gewerkschaft.

Was sagt der Fahrplan

Ich habe mal im Internet den Fahrplan angeschaut welche Zugverbindungen ab der Schweiz nach Deutschland verkehren. Auf der Webseite der SBB ist ein Hinweis des Streik bei der Deutschen Bahn zu lesen, es sind auch ein paar allgemeine Ausfallmeldungen aufgeführt das z.B. Die Eurocity Züge von Zürich nach München zwischen Bregenz und München ausfallen, oder wer nach Stuttgart reisen will über Karlsruhe reisen soll, da die Züge nur bis Schaffhausen fahren. Der online Fahrplan zeigt einem aber nicht wirklich Fahrgelegenheiten auf die noch verkehren, das ist für die Passagiere mühsam. So ein Streik ist für benachbarte Eisenbahngeschelschaften wie die SBB auch nicht ganz einfach, da die meisten Fernverkehrszüge aus Deutschland in den Schweizer Taktfahrplan intregriert sind und daher bemüht sind die Auswirkungen innerhalb der Schweiz so klein wie möglich zu halten.

IC-Bus Fernbuslinie nach München verkehrt

Die Bahneigene Fernbuslinie Zürich nach München verkehrt trotz Streik bei der Deutschen Bahn. Ob dies nicht ein schlechtes Omen ist für die Eurocity Linie Zürich nach München, da die Fahrzeiten auf dieser IC Linie nicht wirklich konkurrenzfähig zum Auto sind. Das hat sicherlich damit zu tun das ab Lindau bis München mit einer Diesellokomotive gefahren werden muss, da die Bahnlinien durchs Allgäu nicht elektrifiziert sind.

Auch der Regionalverkehr ist Betroffen

Natürlich ist bei einem Streik nicht nur der Fernverkehr betroffen sondern auch der Regionalverkehr. In den Grenzgebieten zu Deutschland kann es zu diversen Streikbedingten ausfällen kommen. In der Region Basel sind die Ausfälle weniger gravierend wie für den Kanton Schaffhausen, dort betreibt die Deutsche Bahn Regionalverkehr auf Ihrer Bahnstrecke aber auf Schweizer Hoheitsgebiet. Seit der Elektrifizierung der Bahnstrecke im Klettgau verkehren jetzt auch Züge der SBB-Deutschland GmbH mit Thurbo Rollmaterial auf dieser Strecke, somit fallen nicht ganz alle Züge aus.

Im Grenzraum zu Deutschland verkehren diverse Regionalzüge von Schweizer Bahnen oder ihrem Deutschen Ableger, diese Züge verkehren nach Fahrplan. Die SBB Deutschland GmbH verkehrt im Auftrag einen Umlauf Basel Freiburg im Breisgau als Streikbrecher ;-).

Schaffhausen ist genervt

Da durch den Streik bei der Deutschen Bahn zahlreiche Regionalzüge von DB Regio ausfallen sind die Schaffhauser Pendler die betroffen sind genervt. Wie in Zahlreichen Presseberichten zu lesen war beschwert sich die Schaffhauser Regierung in Deutschland und verlangte die Staatsvertraglich abgemachten Leistungen zu erbringen.

Das Land Baden-Württemberg als Rechtsnachfolger des Landes Baden, der den Staatsvertrag mit Schaffhausen ausgehandelt hat, hat wohl keinen Einfluss auf die Leistung von der Deutschen Bahn im Kanton Schaffhausen.

Während den Streik Tagen richtet die Regionale Verkehrsbetrieb Schaffhausen einen Bahnersatzbus in der Nacht für die letzte Verbindung die wegen dem Streik nicht verkehr ein, so das kein Bürger des Kantons am Bahnhof Schaffhausen übernachten muss.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*