Gestern und heute

Kartonbillette

Bei meinen Recherchen um die Entstehungsgeschichte der Frauenfeld Wil Bahn, bin ich über den Jubiläums Fleyer 125 Jahre Frauenfeld Wil Bahn gestolpert,  dort ist der vergleich wie die Bahn früher und wie sie heute  ist aufgeführt. Besonders Interessant fand ich der vergleich der Fahrkosten von Frauenfeld nach Wil, so kostete eine einfache Fahrt in der 3. Klasse Fr. 1.30, aus heutiger Sicht nicht viel. Die einfache fahrt kostete mit Halbtax 2011 Fr. 5.60 das sind 4.3 mal mehr als 1888.

Jetzt werden viele sagen, das ist ja massive Preiserhöhung stimmt nur bedingt den die Löhn haben eine ganz andere Entdeckung hinter sich. So verdiente 1890 ein Arbeiter im Baugewerbe Fr. 1200 im Jahr und heute wird der Lohn bei durchschnittlich ca Fr. 5700 pro Monat sein, somit stiegen die Löhne viel stärker an wie die Billettpreise.

Für ein Arbeiter war es extremer Luxus eine Bahnfahrt, auch wenn es nur die dritte Klasse war, den eine Ticket machte ca 0.11% von seinem Jahres Lohn aus. Somit gab es Wirtschaftlich keinen sinn lange Arbeitswege mit der Bahn zurückzulegen. Wenn heute das Bahnfahren im Verhältnis zu den Löhnen gleich teuer wäre wie 1888, würde wohl eine Fahrkarte von Frauenfeld nach Wil so um die 80 Franken kosten. Ein General-Abonnement 2. Klasse würde sich wohl nur sehr wenige Leute leisten können, den es würde über Fr. 20’000- kosten. Da würde es keine Pendler über längere Distanzen mehr geben, das platz problem in der S-Bahn währe auch gelöst. Von den Subventionen an den Öffentlichenverkehr wollen wir schon gar nicht sprechen, die wären dan nicht mehr nötig.

Alle Problem wären natürlich mit so einer Preiserhöhung auch nicht gelöst, den die Passagier würden dan einfach auf die Strassen ausweichen, die dan mit Steuergelder Finanziert werden. Außer man erhöht den Benzinpreis und verlangt eine Maut auf allen Strassen. Vermutlich bräuchte es gar nicht so eine Starke Erhöhung, den der Betrieb einer Eisenbahn wurde in den letzten 100 Jahren einiges rationeller. Den keine Bahn fährt im Normal Betrieb noch mit Dampflokomotiven herum, was sicher viel höhere Kosten verursachen wie heutige Moderne Elektrolokomotiven.

Vergleich bei der Frauenfeld Wil Bahn: Gestern und heute

  18882011
TraktionsartDampfbetriebElektrisch
Anzahl Mitarbeiter15 plus Tagelöhner23
Fahrdauer Frauenfeld Marktplatz - Wil60 Minuten24 Minuten
Fahrkosten Wil Frauenfeld2. KlasseFr. 1.80Fr. 5.60 Ermässigter Preis
3. KlasseFr. 1.30-
Passagiere pro Jahr135'4011'253'186
Betriebslänge17,640 km17,447 km
Anzahl Bahnhöfe und Haltestellen915

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*