Sihltal Zürich Uetliberg Bahn

Uetliberg-Bahn Triebwagen Bahnland Schweiz
Zug der Uetliberglinie in Zürich Giesshühel
Die SZU enstand 1973, da Fusionierten die Sihltalbahn mit der Bahngesellschaft Zürich Uetliberg. Die beiden Bahnen Arbeiteten schon länger zusammen und hatten auch einen gemeinsamen Streckenabschnitt. Beide Bahnen hatten ihren Ausgangspunkt in Zürich Selnau die beiden Strecken verzweigen sich in Zürich Giesshübel. Die beiden Bahnen hatten außer der Spurweite nichts gemeinsam, die Sihltalbahn war mit Wechselstrom elektrifiziert und die Uetliberg-Bahn war mit Gleichstrom elektrifiziert, damit beide Bahnen auf der gemeinsamen Strecke verkehren konnten ist die Gleichstromfahrleitung seitlich versetzt. Die SZU hat geplant die Uetliberglinie auch auf Wechselstromsstem umzustellen, als Zwischenschritt wurde bei den Letzten Rollmatrialbeschaffung für die Uetliberg-Bahn Zweisystemfahrzeuge angeschaft. 1990 Konnte die Sihltal Zürich Uetliberg Bahn endlich bis zum Zürcher Hauptbahnhof fahren, es wurde einen Tunnel ab Selnau gebaut unter dem Bahnhofplatz wurde die neue Endstation gebaut. Am Hauptbahnhof besteht keine Gleisverbindung zum SZU netzt. Die SZU ist via Zürich Wiedikon nach Giesshübel und in Sihlbrugg ans Schweizer Eisenbahnnetz angeschlossen. Diese beiden Verbindungen wurden auch schon vom Eurocity Zügen aus Italien genutzt, wenn der Zimmerbergtunnel der SBB gesperrt.  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*