Appenzeller Bahnen

Appenzeller Bahnen Lok
Die Appenzeller Bahnen Betreiben fast alle Eisenbahnstrecken die in die beiden Appenzeller Halbkantone führen. Die Technischen Normen der einzelnen AB Strecken sind sehr vielfältig. Die Appenzeller Bahnen können auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken die erste Strecke wurde bereits im Jahr 1875 eröffnet. Im 2006 Fusionierte die Appenzeller Bahnen mit der Rorschach Heiden Bergbahn, Bergbahn Rheineck Walzenhausen und der Trogenerbahn zum heutigem Bahnunternehmen. Die AB hatte in früheren Jahren mit Nachbarbahnen Fusioniert. 1947 mit Appenzell Weissbad Wasserauen Bahn und 1988 mit der St. Gallen Gais Appenzell / Altstätten Bahn.   Strecken die Im Besitz der Appenzeller Bahnen sind:
  • Gossau SG - Herisau - Appenzell - Wasserauen (1000 mm)
  • Altstätten SG - Gais (1000 mm Zahnradbahn)
  • St. Gallen - Gais - Appenzell (1000 mm)
  • St. Gallen - Trogen (1000 mm)
  • Rorschach - Heiden (Normalspur, Zahnradbahn)
  • Rheineck - Walzenhausen (1200 mm, Zahnradbahn)
Die Appenzeller Bahnen führen seit dem Untergang der Mittelthurgaubahn den Betrieb der Frauenfeld Wil Bahn. Seit einigen Jahren wird die Strecke der FW vom St. Galler Nebenbahnhof Fernüberwacht.              

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*